Ad-hoc Mitteilung

Bitcoin Group SE mit starkem Jahresauftakt – Break-even des Vorjahres bereits deutlich übertroffen, neuer Rekord bei Kryptoeigenbeständen

Herford, 15. April 2021 – Die Bitcoin Group SE (ISIN DE000A1TNV91) startet mit einem kräftigen Wachstum im ersten Quartal in das Geschäftsjahr 2021. Insbesondere die 100-prozentige Tochter futurum bank AG verzeichnete in den ersten drei Monaten des Geschäftsjahres 2021 eine anhaltend hohe Nachfrage nach Kryptowährungen und einen weiteren Kundenzuwachs auf der von ihr betriebenen Handelsplattform bitcoin.de, was sich in einer erfreulichen Entwicklung der Nettoprovisionserlöse niederschlägt. Die Nettoprovisionserlöse erreichten im ersten Quartal 2021 nach vorläufigen Berechnungen einen Wert von EUR 8,5 Mio. Zum Vergleich: Im Geschäftsjahr 2020 belief sich der Gesamtumsatz gemäß bereits veröffentlichter vorläufiger Daten auf EUR 15 Mio., bei Aufwendungen in Höhe von EUR 4,5 Mio. Damit hat die Gruppe schon im ersten Quartal 2021 den Break-even des gesamten Vorjahres deutlich überschritten. Parallel zu den jüngsten Rekordständen des Bitcoin, der vor Kurzem bei 64.902 US-Dollar ein neues Allzeithoch markierte, erreichten die Kryptowährungsbestände der Bitcoin Group SE einen neuen Höchststand. Der Wert der im Eigenbestand befindlichen digitalen Assets hat sich gegenüber dem Stand per 31. Dezember 2020 mehr als verdoppelt und beläuft sich auf rund EUR 210 Mio. Damit decken die Eigenbestände in Bitcoin und anderen Kryptowährungen rund 70 % der Börsenkapitalisierung von aktuell EUR 297 Mio. ab. Kontakt: Bitcoin Group SE Marco Bodewein Nordstraße 14 32051 Herford E-Mail: ir2020@bitcoingroup.com Telefon: +49.5221.69435.20 Telefax: +49.5221.69435.25 Website: www.bitcoingroup.com Investor Relations Kontakt: CROSS ALLIANCE communication GmbH Jens Jüttner Tel.: +49.89.1250903-30 E-Mail: jj@crossalliance.de Website: www.crossalliance.de

Drucken