Corporate News

Bitcoin Group SE plant die Erlaubnis für das Kryptoverwahrgeschäft im Konzernverbund zu beantragen

  • Unternehmensgruppe wird auf diese Weise die Position als führender Verwahrer für Krypto-Assets in Deutschland ausbauen
  • Einschluss der futurum bank AG als Verwahrstelle erschließt neue Potenziale im Markt mit institutionellen Kunden

Herford, 16.Dezember 2019 – Die Bitcoin Group SE (ISIN DE000A1TNV91) plant den Antrag für die Erlaubnis zur Erbringung des Kryptoverwahrgeschäftes bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) einzureichen. Der Antrag ist im Rahmen des Gesetzes zur Umsetzung der Änderungsrichtlinie zur vierten EU-Geldwäscherichtlinie notwendig geworden. Demnach wird das Kryptoverwahrgeschäft im Kundenauftrag als neue Finanzdienstleistung in das Kreditwesengesetz aufgenommen. Somit schafft die BaFin mit Inkrafttreten des Gesetzes am 01. Januar 2020 einheitliche gesetzliche Rahmenbedingungen und ermöglicht zusätzlich Banken das Angebot und die Verwahrung von Kryptowährungen.

Die Bitcoin Group SE, die mit Bitcoin.de Europas größten Kryptowährungshandelsplatz betreibt, nimmt schon heute als Verwahrer von Krypto-Assets die führende Stellung in Deutschland ein. Gleichzeitig mit der Beantragung der Erlaubnis für Bitcoin.de soll ebenfalls eine Erlaubnis für die 100-prozentige Konzerntochter, die futurum bank AG, beantragt werden. Auf diese Weise wird die Unternehmensgruppe ihre Services im Geschäft mit institutionellen Kunden erweitern, welches in der futurum bank AG gebündelt ist. Künftig kann die Bitcoin Group SE nach erfolgter Erlaubnis der BaFin somit gegenüber Geschäftskunden ebenfalls als Verwahrer von Krypto-Assets auftreten. Dies erschließt einen weiteren Kundenkreis und zusätzliche Umsatzpotenziale.

„Wir stehen der Regelung für Kryptoverwahrer positiv gegenüber. Sie bietet eine Reihe von Chancen, die wir entschlossen ergreifen möchten. Einerseits schafft sie einen zuverlässigen gesetzlichen Rahmen, was für weiteres Vertrauen auf der Kundenseite sorgen wird. Andererseits öffnet die BaFin durch die Harmonisierung den Markt für weitere Player wie Banken und Finanzdienstleister. Dies kann der Verbreitung von Kryptowährungen nur zuträglich sein. Wir sind optimistisch gestimmt, als Pionier im Kryptowährungsmarkt von den Entwicklungen zu profitieren. Daher werden wir die Erlaubnis zur Erbringung des Kryptoverwahrgeschäfts auch im gesamten Konzernverbund beantragen“, sagt der geschäftsführende Direktor der Bitcoin Group SE, Marco Bodewein.


Drucken  

WIR
SIND

WIR
SIND

eine Beteiligungsgesellschaft mit Investmentfokus auf innovative Business-Konzepte und Technologien aus den Bereichen Kryptowährungen und Blockchaintechnologie.

UNSER
FOCUS

UNSER
FOCUS

liegt auf dem Erwerb, dem Verkauf und der Verwaltung von Beteiligungen.

WIR
ÜBERNEHMEN

WIR
ÜBERNEHMEN

die strategische Führung, Steuerung und Koordinierung.