Corporate News

Bitcoin Group SE veröffentlicht Halbjahresbericht 2019 – Robuste Entwicklung und Umsetzung essenzieller Projekte

  • EBIT beläuft sich auf TEUR 4.228 (Vorjahr: TEUR 4.874)
  • Zahl der Kunden auf Handelsplattform Bitcoin.de wächst auf 808.000
  • Essenzielle Projekte zur Verbreiterung des Geschäftsmodells umgesetzt
  • Prognose für Geschäftsjahr 2019 bestätigt

Herford, 30.September 2019 – Die Bitcoin Group SE (ISIN DE000A1TNV91) hat heute ihre Zahlen zum ersten Halbjahr 2019 veröffentlicht. Der Umsatz belief sich im Berichtszeitraum auf TEUR 2.455 im Vergleich zu TEUR 8.348 im ersten Halbjahr 2018. Im Rahmen eines speziell zum Jahresstart 2019 seitwärts notierenden Bitcoin-Marktes –und damit einhergehend einer abnehmenden Medienaufmerksamkeit – stagnierten die entsprechenden Handelsumsätze. Im weiteren Verlauf des Berichtszeitraums zeigten sich jedoch klare Erholungstendenzen an den Kryptowährungsmärkten, die in festeren Notierungen und in der Folge deutlichen Aufwärtsbewegungen mündeten. So stieg der Bitcoin-Kurs von EUR 3.257,05 per Ende Dezember 2018 auf EUR 9.992,17 zum Ende des ersten Halbjahres 2019. Die Bitcoin Group SE erwirtschaftete im ersten Halbjahr 2019 einen Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) von TEUR 4.228 nach TEUR 4.874 im Vorjahreshalbjahr.

Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) belief sich auf TEUR1.231 nach TEUR7.563 im ersten Halbjahr 2018.

Die BitcoinGroupSE setzt mit Veröffentlichung des Geschäftsberichts2018 die Empfehlung des IFRS Interpretations Committee um, wonach Kryptowährungsbestände anstatt im Umlaufvermögen im Anlagevermögen auszuweisen sind und sich somit Wertveränderungen auch über Zu-/Abschreibungen in der Gewinn-und Verlustrechnung auswirken. Der dynamische Bitcoin-Kursanstieg sorgte für eine weiterhin wachsende Kundenanzahl auf Bitcoin.de. Nutzten zum Ende des ersten Halbjahres 2018 noch 753.000 Kunden die umfangreichen Services von Bitcoin.de, waren es per Ende Juni2019 bereits 808.000 Kunden. Der hohe Kundenzuspruch basiert auch auf der kontinuierlichen Ausweitung der Usability und des Leistungsangebots der Handelsplattform. So launchte die BitcoinGroupSE nach dem Berichtszeitraum Mitte August die Bitcoin.de-App. Kunden haben nun die Möglichkeit, alle Funktionalitäten der Browser-Lösung auch unterwegs via Smartphone zu nutzen. Egal ob Kursabfrage, Umsatzhistorie oder Trades – mit der Bitcoin.de-App haben Nutzer ihre Kryptowährungsinvestments stets übersichtlich im Blick. Der Launch der Bitcoin.de-App ist eines der Kernprojekte der Bitcoin Group SE im Jahr 2019, um das Geschäftsmodell weiter zu diversifizieren und das Wachstum zu beschleunigen. Eindrucksvoll stellt die Unternehmensgruppe ihre hohe Umsetzungskompetenz und -geschwindigkeit unter Beweis.

Hierzu zählt auch das Ziel, Bitcoin.de zu einer Kryptowährungsbörse mit multilateralem Ansatz auszubauen. Auch in diesem Bereich hat die BitcoinGroupSE bereits Ende 2018 Worten Taten folgen lassen. So wurde die futurumbankGmbH (vormals: TremmelWertpapierhandelsbankGmbH) erworben. Die Transaktion wurde im Juli 2019 von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) genehmigt. Somit besteht fortan die Möglichkeit, eigene Produkte in Verbindung mit Kryptowährungen zu emittieren, Eigenhandel mit Kryptowährungen durchzuführen und Geldautomaten für Kryptowährungen zu betreiben.

„Wir sind mit der Geschäftsentwicklung im ersten Halbjahr2019 zufrieden; sie liegt vollumfänglich in unserem Erwartungsbereich. Die nachhaltige Erholung an den Kryptowährungsmärkten beweist erneut, dass Bitcoin und Co. gekommen sind, um zu bleiben und die Akzeptanz kontinuierlich wächst. Gepaart mit unseren getroffenen Maßnahmen zur Diversifizierung des Geschäftsmodells werden wir das Unternehmenswachstum beflügeln können. So blicken wir positiv auf die vor uns liegenden Aufgaben und das restliche Geschäftsjahr 2019“, sagt der geschäftsführende Direktor der BitcoinGroupSE, Marco Bodewein.

Angesichts des weiteren Ausbaus des Leistungsportfolios sowie der weiterhin steigenden Nachfrage nach Kryptowährungen, ist das Management für das Geschäftsjahr 2019 nach wie vor optimistisch gestimmt und bestätigt die Prognose. Konkret rechnet das Management mit einem Umsatzergebnis, das an die Erfolge des zweiten Halbjahres 2018 anknüpfen wird. Ferner wird ein positives EBITDA erwartet. Aufgrund der zu Jahresanfang 2019 zurückhaltenden Tendenz der Marktteilnehmer hinsichtlich Kryptowährungsinvestments gepaart mit abnehmendem Medieninteresse rechnet das Management der Bitcoin Group SE mit einer Verlangsamung der Neukundengewinnung und nun mit bis zu 850.000 registrierten Nutzen auf Bitcoin.de im Geschäftsjahr 2019.


Drucken  

WIR
SIND

WIR
SIND

eine Beteiligungsgesellschaft mit Investmentfokus auf innovative Business-Konzepte und Technologien aus den Bereichen Kryptowährungen und Blockchaintechnologie.

UNSER
FOCUS

UNSER
FOCUS

liegt auf dem Erwerb, dem Verkauf und der Verwaltung von Beteiligungen.

WIR
ÜBERNEHMEN

WIR
ÜBERNEHMEN

die strategische Führung, Steuerung und Koordinierung.