Corporate News

Bitcoin Group SE ist neuestes Mitglied von Deutschlands erstem Blockchain-Indexfonds (ETF)

Herford, 19. November 2020 – Die Bitcoin Group SE (ISIN DE000A1TNV91) steigert weiterhin erfolgreich ihren Bekanntheitsgrad und gleichermaßen das Interesse auf Investorenseite. Seit Ende Oktober 2020 ist sie neuestes Mitglied des ersten in Deutschland gestarteten Blockchain Exchange Traded Funds (ETF). Im März 2019 legte die US-Fondsgesellschaft Invesco den Invesco Elwood Global Blockchain ETF (ISIN: IE00BGBN6P67) auf. Der Fonds bildet den Elwood Blockchain Global Equity Index ab.

Das Barometer beinhaltet Unternehmen aus Industrie- und Schwellenländern, die die Chancen des Blockchain-Ökosystems ergreifen. Somit ist er darauf ausgelegt, sich mit dem potenziellen Wachstum der Blockchain-Technologie weiterzuentwickeln. Quartalsweise wird der Index überprüft und neu gewichtet. So kam es, dass die Bitcoin Group SE per Ende Oktober Teil des Portfolios ist.

„Die Indexaufnahme wird sich sicherlich positiv auf unseren Bekanntheitsgrad und die Wahrnehmung als chancenreiches Unternehmen im Bereich Blockchain-Technologie und Kryptowährungen auswirken. Wir freuen uns sehr über diese Nachricht und die Tatsache, auch über die Ländergrenzen des Heimatmarktes hinweg Aufmerksamkeit zu wecken“, sagt Marco Bodewein, geschäftsführender Direktor der Bitcoin Group SE.


Drucken