Corporate News

Bitcoin Group SE: Hauptversammlung stimmt mit hohen Zustimmungsraten sämtlichen Tagesordnungspunkten zu

Herford, 19. Juli 2021 – Die Aktionäre der Bitcoin Group SE (ISIN DE000A1TNV91) haben am vergangenen Freitag auf der ordentlichen Hauptversammlung sämtlichen Tagesordnungspunkten zugestimmt. So folgten die anwesenden Aktionäre der Bitcoin Group SE der Empfehlung der Verwaltung, die Mitglieder des Verwaltungsrates sowie die geschäftsführenden Direktoren für das Geschäftsjahr 2020 zu entlasten. Darüber hinaus gaben die Aktionäre ihre 100-prozentige Zustimmung zur Beschlussfassung zum Wechsel vom monistischen zum dualistischen Leitungssystem und zu einer hiermit verbundenen Satzungsneufassung.

Die Änderung des Leitungssystems machte eine Neuwahl von Aufsichtsratsmitgliedern erforderlich. Die vom Kontrollgremium vorgeschlagenen Personen – namentlich Martin Rubensdörffer (Vorsitzender), Prof. Dr. Rainer Hofmann, Dr. rer. pol. Markus Pertlwieser, und Alexander Müller – wurden als Mitglieder des Aufsichtsrats von der Hauptversammlung gewählt.

Unter Wahrung der gebotenen Hygiene- und Gesundheitsstandards konnte das Event als Präsenzveranstaltung in Herford stattfinden. Es waren 39,19 Prozent des Grundkapitals vertreten. „Wir freuen uns insbesondere darüber, dass wir unsere Aktionärinnen und Aktionäre persönlich und vor Ort begrüßen konnten. Mit den getroffenen Beschlüssen haben wir wichtige Weichenstellungen vorgenommen, um weiterhin erfolgreich agieren zu können. Das Vertrauen unserer Aktionäre, welches sich in hohen Zustimmungsraten geäußert hat, gibt uns zusätzliche Motivation für die vor uns liegenden Aufgaben“, sagt der geschäftsführende Direktor der Bitcoin Group SE, Marco Bodewein.

Die Abstimmungsergebnisse sind auf der Website der Bitcoin Group SE unter bitcoingroup.com im Bereich Hauptversammlung abrufbar.


Drucken